Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Jugendfeuerwehr

Entwicklung

Die Jugendfeuerwehr Sprotta wurde 1999 mit fünf Mitgliedern gegründet. Schon im Jahr 2000 konnten bei der ersten Teilnahme am Floriansfest in Mörtitz Erfolge in der Disziplin Löschangriff nass gefeiert werden. Seitdem hat sich in Sprotta einiges getan. Die Jugendfeuerwehr erhielt stetigen Zulauf und hatte zeitweise über 20 Mitglieder, darunter auch sechs Mädchen. Die Gründung der Jugendgruppe war für die Entwicklung der Feuerwehr ein entscheidender Schritt vorwärts, denn damals stand die Sprottaer Wehr kurz vor dem Zerfall. Es gab nach politischem und gesellschaftlichem Umbruch nicht genügend Aktive und das Interesse am Ehrenamt hielt sich stark in Grenzen.

Seit 1999 hat sich das schlagartig geändert. Das bestätigt auch ein Blick in die Statistik: alle fünf Gründungsmitglieder wurden mit Erreichen des 16. Lebensjahres und nach erfolgreicher Ausbildung in den aktiven Dienst übernommen.  Der konsequente Zulauf in die Jugendfeuerwehr und die spätere Übernahme der Mitglieder in den Feuerwehrdienst sichern seither das Fortbestehen der Wehr und damit auch die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unseres Ausrückebereichs. Von Nachwuchssorgen konnte man Anfang 2000 wahrlich nicht sprechen, doch wie viele andere Feuerwehren auch, schlugen demografische Effekte ab 2010 durch und der Zulauf stoppte. Die Ursachen dafür waren vielfältig: zum Einen war das Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr mit 10 Jahren als zu hoch angesetzt und zum Anderen gingen viele Kinder anderen Interessen nach. Eine Satzungsänderung ermöglicht nun seit einigen Jahren, dass Kinder ab acht Jahren Mitglied in der Jugendfeuerwehr werden können. Nachdem 2012 nur noch fünf Kinder in der Wehr aktiv waren, was den absoluten Tiefpunkt in der Entwicklung Sprotta darstellte, nehmen Stand September 2016 nun wieder 33 Mitglieder, regelmäßig am Dienst der Jugendfeuerwehr teil. Für einen hohen Standard bei der Ausbildung, Spaß und Abwechslung während des Dienstes sorgen aktuell fünf ausgebildete Jugendleiter und Betreuer aus der aktiven Abteilung.

Das Programm der ist vielfältig: der regelmäßige Dienst beansprucht zwar den größten Teil der Zeit, doch das ist nicht alles. Die Kinder nehmen z.B. jedes Jahr an einem Zeltlager und an Wettkämpfen teil. Die Krönung der Ausbildung bildet die Abnahme der Leistungsspange - die höchste Auszeichnung der sächsichen Jugendfeuerwehr.

Die Verantwortlichen für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr

  • Karsten Leonhardt (Wehrleiter)
  • Florian Leonhardt (Jugendwart)
  • Sebastian Wolf
  • Christian Beym
  • Fabian Beuche
  • Sonja Bartschak

Aubilderteam (2015)

Du hast Interesse an Technik und kannst dich für die Feuerwehr begeistern?

Dann komm einfach vorbei. Die Ausbildung findet Dienstags von 17:30 bis 19 Uhr im Gerätehaus in Sprotta statt. Wir freuen uns auf dich.

Hier findest du den aktuellen Dienstplan.

Das erwartet dich

  • Du lernst die Tätigkeit und Technik der Feuerwehr kennen
  • Du lernst den Umgang mit Löschgeräten
  • Du erfährst alles über das Thema Brandschutz
  • Du erhältst deine eigene Uniform
  • Du nimmst an Zeltlagern und Wettkämpfen teil
  • Du erlebst ein kameradschaftliches Miteinander
  • Du lernst neue Freunde kennen



unsere Jüngsten

Wettkampf im internationalen Jugendlager in Weisswasser