Freiwillige Feuerwehr Sprotta

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Brandschutz

Der Brandschutz geht uns alle an. Da viele Menschen oftmals nicht wissen, wie in bestimmten Situationen zu verfahren ist, sollen hier so viele Informationen wie möglich zum Thema Brandschutz zusammengetragen werden, damit auch Sie in Zukunft optimal vorbereitet sind. 

Brandschutz - Was ist das?

- umfasst alle Maßnahmen, die im Zuge der Brandverhütung getroffen werden

- der vorbeugende Brandschutz gliedert sich in:

  • baulicher Brandschutz (Feuerwiderstand von Bauteilen, Brandverhalten von Baustoffen, Brandschutztüren, usw.)
  • organisatorischer Brandschutz (Einsatz eines Brandschutzbeauftragten, Ausarbeitung von Alarmplänen)
  • anlagentechnischer Brandschutz (Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, usw.)

Womit lösche ich was?

Die Wahl des Löschmittels kann über die schnelle Eindämmung, aber auch über eine unkontrollierte Ausbreitung des Brandes entscheiden. Man unterscheidet fünf Brandklassen, denen jeweils die günstigsten Löschmittel zugeordnet werden können.

Brandklasse A

  • feste brennbare Stoffe
  • z.B. Holz, Papier, Stroh
  • Löschmittel z.B. Wasser, Pulverlöscher, Schaum
    Brandklasse B
  • flüssige brennbare Stoffe
  • z.B. Benzin, Ethanol
  • Löschmittel z.B. Pulverlöscher, Löschdecke, Sand, Schaum
  • Achtung!!! Kein Wasser verwenden, Gefahr der Stichflammenbildung und Ausbreitung des Brandes durch Oberflächenvergrößerung
    Brandklasse C
  • gasförmige brennbare Stoffe
  • z.B. Erdgas, Propan, Butan
  • Löschmittel z.B. Pulverlöscher, wenn möglich Gaszufuhr abdrehen
    Brandklasse D
  • brennbare Metalle
  • z.B. Magnesium, Aluminium, Natrium
  • Löschmittel z.B. Sand, Metallbrandpulver
    Brandklasse F
  • Speiseöle und Fette
  • Löschmittel z.B. Fettbrandlöscher, Abdecken des Brandes
  • Achtung!!! Kein Wasser verwenden, Gefahr der Stichflammenbildung und Ausbreitung des Brandes durch Oberflächenvergrößerung